meinesammlung.com - die Online Sammlerbörse
Sammeln & Seltenes
Gratis Anzeige aufgeben
Kategorie: in: nach: exakt?:
Status: BIETE (VERKAUFE)  SUCHE  TAUSCHE  PRÄSENTIERE
Startseite CDs Literatur Nächste Anzeige: [\'Europa Neon-Gruselserie\'] (11): Der Pakt mit dem Teufel Nächste Anzeige


Der Krieg geht zu Ende

Auf Twitter teilen
Auf Google+ teilen
Auf Facebook teilen
Status: PRÄSENTIERE
Bewertung: noch keine Bewertung
Kategorie: Album
Interpret: div.
Preis: - (unverkäuflich)
  Email an Anbieter schicken
Von: Skywise Rheinland-Pfalz Privater Anbieter
55130 Mainz
Privater Anbieter aus Rheinland-Pfalz
 
Infos: [Chronik für Stimmen - Januar bis Mai 1945]
7fach-CD
Gesamtzeit: 78:17 (CD 1), 76:17 (CD 2), 78:04 (CD 3), 78:35 (CD 4), 76:00 (CD 5), 75:18 (CD 6), 75:07 (CD 7)
Titelanzahl: 18 (CD 1), 16 (CD 2, 16 (CD 3), 16 (CD 4), 15 (CD 5), 16 (CD 6), 14 (CD 7)
Veröffentlichung: 2005 [Produktion: 1995]
Best.-Nr.: 3-89584-111-0
der hörverlag

CD 1
[01] (keine Titelbezeichnung) [= Ansage] (0:27)
[02] Januar (5:35)
[03] Januar (4:19)
[04] Januar (3:32)
[05] Januar (5:11)
[06] Januar (3:48)
[07] Januar (6:25)
[08] Januar (5:16)
[09] Januar (5:22)
[10] Januar (3:49)
[11] Januar (3:47)
[12] Januar (3:19)
[13] Januar (4:43)
[14] Januar (3:51)
[15] Januar (3:49)
[16] Januar (4:42)
[17] Januar (5:19)
[18] Januar (5:01)

CD 2
[01] Januar (3:46)
[02] Januar (4:44)
[03] Januar (4:26)
[04] Januar (3:26)
[05] Januar (5:32)
[06] Januar (5:52)
[07] Januar (5:51)
[08] Januar (4:23)
[09] Januar (5:01)
[10] Januar (3:24)
[11] Januar (3:49)
[12] Februar (6:06)
[13] Februar (5:16)
[14] Februar (4:13)
[15] Februar (4:45)
[16] Februar (5:33)

CD 3
[01] Februar (4:22)
[02] Februar (6:11)
[03] Februar (3:54)
[04] Februar (6:32)
[05] Februar (5:56)
[06] Februar (5:06)
[07] Februar (2:05)
[08] Februar (3:49)
[09] Februar (4:36)
[10] Februar (6:11)
[11] Februar (5:57)
[12] Februar (5:00)
[13] Februar (3:53)
[14] Februar (5:12)
[15] Februar (3:40)
[16] Februar (5:31)

CD 4
[01] Februar (4:50)
[02] Februar (5:55)
[03] Februar (6:02)
[04] Februar (2:37)
[05] März (4:53)
[06] März (3:58)
[07] März (5:09)
[08] März (3:35)
[09] März (3:12)
[10] März (6:16)
[11] März (4:23)
[12] März (4:20)
[13] März (6:11)
[14] März (3:15)
[15] März (6:51)
[16] März (6:58)

CD 5
[01] März (3:37)
[02] März (6:16)
[03] März (3:20)
[04] März (6:43)
[05] März (5:56)
[06] März (3:18)
[07] März (6:24)
[08] März (4:39)
[09] März (5:04)
[10] März (3:39)
[11] März (6:13)
[12] März (5:44)
[13] März (3:17)
[14] April (6:26)
[15] April (5:14)

CD 6
[01] April (5:23)
[02] April (3:40)
[03] April (5:04)
[04] April (4:57)
[05] April (5:22)
[06] April (3:18)
[07] April (5:54)
[08] April (3:48)
[09] April (4:01)
[10] April (4:19)
[11] April (5:08)
[12] April (6:51)
[13] April (4:53)
[14] April (3:09)
[15] April (4:29)
[16] April (4:52)

CD 7
[01] April (3:22)
[02] April (6:11)
[03] April (5:40)
[04] April (5:43)
[05] Mai (4:29)
[06] Mai (5:35)
[07] Mai (4:23)
[08] Mai (5:07)
[09] Mai (4:43)
[10] Mai (4:30)
[11] Mai (6:36)
[12] Mai (5:31)
[13] Mai (5:26)
[14] Mai (7:42)


Textmaterial: Walter Kempowski
Hörspielbearbeitung und Regie: Walter Adler

Besetzung:
Walter Adler - Bekanntmachung / Briefe an F. Saak / D. Czech / Dienststelle Feldpost / Rundfunkdurchsage / Spangenberg
Jenny Allmendinger - Evamaria Scheidemesser
Günther Amberger - Dr. Morell
Ingrid Andree - Margarethe Brunswig
Karin Anselm - Grete Döhlker-Rehder
Hans-Jörg Assmann - Hermann Bieker (Pfarrer) / Binder
Gunda Aurich - Brigitte Endrulat / Krankenschwester
Susanne Barth - Hildegard Pechtold
Angelika Bartsch - Rohlfing-Meisner
Gary Bautell - Major Cowtown / John Williams
Rolf Becker - Johannes Hartmann / K. H. Köhne
Ben Becker - Pilot / Wilhelm Saak
Verena von Behr - Käthe Pawel / Gisela Richter
Cira von Behren - Elisabeth Langgässer
Wolf Dietrich Berg - Hirschbrich / D. Sachse
Gunter Berger - Werner Baumbach
Daniel Berger - Horst Schiffhauer
Tim Bergmann - Max Mannheimer
Christa Berndl - Hertha Daeck / Schiffhauer (Mutter)
Jan Bisczyki - Bernhard Goldstein
Joachim Bliese - Dr. Brandt (SS) / Max Peuschel
Kristen Block - Gertrud Bayer
Manfred Boehm - Jaroslav Jan Paulik
Markus Boestfleisch - Klaus Pechtold
Edgar M. Böhlke - Himmler
Kornelia Boje - Lina Schmidt
Rolf Boysen - Ackermann / Faber
Markus Boysen - Dr. Julius Voß
Peter Brombacher - Dr. med Walther Kaldeway
Franziska Bronnen - Eva Priester
Achim Buch - Tagebuch Pionierkompanie
Saskia Buggert - Gisela Grössel
Traugott Buhre - Otto Fritsch / Hugo Rentsch
Johann von Bülow - Harald Knaußt
Hans Caninenberg - Friedrich Schütt
Martin Caroll - Paddy Devlin
Dagmar Casse - Charlotte G.
Artemis Chalkidou - Christa Hausmann / Hanna X. / Lotte X.
Wolfgang Condrus - Gerhard Hessel
Gerd David - Erich W.
Marlen Dieckhoff - Margret Boveri
Andreas Dilschneider - Jürgen Harms / Lehrer / Gerhard M.
Robert Dölle - Walter Collasius
Michaela Ehinger - Ingelein
Christoph Eichhorn - Klaus Mann
Wilfried Elste - Klaus Hagenscheidt
Judith Engel - Renate Endrulat / Ilse Hansen / M. M. (Abiturientin)
Nicole Ernst - Gertrud Fahrenholtz / Hertha Lange
Michael Ewers - Rudolf Nentwig / Hans Ullner
Sabine Falkenberg - Annemarie Meckel
Rosemarie Fendel - Käthe Kässner / Gräfin Malzahn / Inge Merten
Peter Fitz - Arthur Mrongovius
Wolfgang Forrester - Ewald Mataré
Irmgard Först - Gertrud Steyer
Barbara Freier-Frühling - Irene Hauch
Peter Fricke - Johannes Bartsch
Mathias Fuchs - A. Dehnau-Schlobiten
Pedro Gavajda - John Colville
Romy Gehrke - Unbekannte II
Heinrich Giskes - Hermann Wienands
Brigitte Goebel - Erika Fehn
Helmuth Griem - Arthur Haulot / Heinrich K. Heine
Jenny Gröllmann - Margret Bourke-White
Sylvester Groth - E. Lange / Willy P.
Matthias Haase - Bittkowski / Kosmoswski
Michael Habeck - Jürgen Schröder
Bernd Hahn - Wolfgang G. / Heinrich Kupfer / Herold Nicolson / Pastor
Gustl Halenke - Honny Melken
Hanspeter Hallwachs - Erich Zimmermann
Monika Hansen - Frau Endrulat
Dorothee Hartinger - Gretel B.
Gert Haucke - Dr. H. Behnstedt (SS)
Esther Hausmann - Rita H.
Gert Heidenreich - Heinz Gerhold / Hans Kranich
Beatriz Hernandez - Henriette Bilinski
Irm Hermann - Frau Hug
Wolfgang Hinze - Walter Karl Jering / Marinepfarrer Helgoland
Thomas Hodina - Karl Georg Kempowski
Donata Höffer - Frau I
Jutta Hofmann - I. K. (eine Frau)
Christoph Hohmann - Wilhelm Winkelmann
Jürgen Holtz - George S. Patton
Thomas Holtzmann - Mathias Ehrenfried / Heinrich Poppendick
Ingo Hülsmann - Franz Nickel
Sascha Icks - Antoine Birkner / Hildegard Gabriel / Brigitte Kramer
Benno Ifland - Wilhelm Lange
Ursula Illert - Frau II / Jacobowski
Luitgard Im - Julia Tremayne
Simion Iwantscheff - Paul Steudter / Unbekannter
Simon Jaeger - Michael Wieck
Brigitte Janner-Preen - Ingrid Hamelmann / Hildegard Wagner
Hansi Jochmann - Marie Wassiltschikow
Darren Johnson - H. M. Baker / Major Forest
David Johnson - Darling Cliften / Harry Liebold
Felicitas Kirchgässner - Charlotte L.
Corinna Kirchhoff - Ursula Kardoff
Ignaz Kirchner - Martin Hauser
Burghart Klaußner - Häusler / Wilhelm Havemann
Alexander Klenov - Grankin / Semjon Semjonocic Masuin (Kriegsgefangener) / Tscheron
Imogen Kogge - Elisabeth Habelmann
Juliane Köhler - Eine Lübeckerin
Christel König - E. H. (Frau) / Ella Harwardt / Hilde / Schwester Dorothee Pannicke
Michael König - Bernhard Petersen
Carmen Renate Köper - Margarete Buber-Neumann / Unbekannte I
Uwe Koschel - Bericht aus den Akten der Reichsregierung, Dönitz (23/03/1945) / Bericht aus Reichsministerium (19/03/1945) / Bericht aus Reichsministerium (28/03/1945)
Hansjoachim Krietsch - Pettenberg
Petra Kuhles - Margarete Kiesenberg
Malte Kühn - Detlef Hahmacher
Elfriede Kuzmany - Juliane Bredow / Renate Schenzel
Günter Lampe - General Berosin
Günter Lamprecht - Franz Krisl
Mechthild Lange - Celina Malinewicz
Dieter Laser - Franz Wiechenberg
Hermann Lause - Wilfried Pauk / Schiffhauer (Vater)
Patricia Litten - Dora Kleinert
Marianne Lochert - Gudrun Freifrau von Massenbach
Jürg Löw - Prof. Dr. Heintges
Dörte Lyssewski - Danuta Czech
Leslie Malton - Marianne Sperl
Felix von Manteuffel - Hundeführer / Schassett
Birte Marquart - Marianne Feuersenger / Herta Steinthal
Christin Marquitan - Josefine Schlüter
Ulrich Matthes - Hans Hessling
Evelyn Matzura - Mutter Sperl
Horst Mendroch - Verner Neufliess
Marianne Mosa - Gerda Vetter
Dietmar Mues - Hans-Werner Hoffmann
Ulrich Mühe - Kaphengst
Karoline Naab - Doris
Lukas Naab - Alfred Lefelder
Volker Niederfahrenhorst - Schwabroh / Günther Teschner
Sabine Niethammer - Angestellte / Eva Heine
Jochen Nix - Peter Kolb / Fritz Schleßmann / W. Ritter von Schramm
Ulrich Noethen - Hans-Dieter Johst
Barbara Nüsse - Lieselotte Esche / Gruppe (Mutter) / Waltraud
Christine Oesterlein - Ottilchen
Elke Petri - Dr. Gisela G. / Frau L. Sternberg
Barbara Petritsch - Olga Koch-Iwascheff
Thilo Prückner - Fritz Müller
Friedhelm Ptok - Karl Schippmann
Josef Quadflieg - Rudolf Schmitt
Gerlind Raue - Frau III
Hartmut Reck - Dietrich von Horn
Christa Redinger - Christa Ansmann
Petra Redinger - Ursula Peiler
Hans-Michael Rehberg - Herbert von Dirksen
Walter Rehm - Siegfried Hotzel
Walter Renneisen - Ernst-Günter Schenck
Peter Roggisch - von Rad
David Rohrmann - Kurt
Anja Roßmann - Gruppe (Trauti)
Sebastian Rudolph - Günther Cords
Hans Christian Rudolph - H. Graf von Lehndorff
Wolfgang Rüter - Beitgen
Gerd Samariter - Walter Fürst
Otto Sander - Egon Tschirch
Doris Schade - Berliner Hausfrau / Emma Buchholz
Ernst-August Scheppmann - Dr. Hans Hill
Philipp Schepmann - Alfred Pröbstle
Kai Schewe - Heinz Jacobi
Ruth Schlagbauer - Hildegard / Erika S.
Meike Schlüter - Ursula Ehlers
Hildegard Schmahl - Elisabeth Kraushaar
Thomas Schmauser - Ein Kaufmann / Friedrich Pechthold (der Pimpf)
Corinna Schnabel - Ruth Pfeiffer
Laslo Scholtze - Günter Meyer
Sabine Schönherr - Frieda Schönherr
Ellen Schulz - Gertrud Bauer / Annemarie Hegenscheidt / Stephanie Heinzmann / Maria Höpken / Aleida Montijn
Hans Schulze - Freiherr von Braun / Ilja Ehrenburg / Schukow
Vladimir Schurbein - Harald Krieger
Elisabeth Schwarz - Margarete Kempowski
Peter Siegenthaler - Walter Mehlberg / Dr. Meyer / Max Raffael
Volker Spahr - Kommandeur / Joachim Maas
Wolf Dieter Sprenger - Chef Transportwesen / Sawallisch
Pia Staehr - Herta Strunk
Helmut Stange - Munzinger
Herbert Stass - George Grosz
Bernd Stegemann - Herbert Klein (SS)
Moritz Stoepel - Richet / Eberhard Schmidt
Christof Thiemann - Schüler
Thomas Thieme - Dr. Fritz Brinckmann
Arthur Thieme - Werner Koll
Angelika Thomas - Lotti Dötze
Nora Tova - Gruppe (Gudrun)
Cordula Trantow - DRK-Krankenschwester, Aurich
Hermann Treusch - Bodo Uhse
Max Urlacher - Hans D. / Paul Gerhard Hess
Lideja Vidovic - Renate C.
Jutta Wachowiak - Katharina Kunze
Friederike Wagner - Roswitha Fröhlich
Franziska Walser - Lucien Marie Strehlen
Gerd Wameling - Johannes Runge
Jens Wawrczeck - Peter Jansen / Ulli S.
Anne Weber - Gedicht / Hannelore S. / Helga
Gregor Weber - Hans Grabau / Konrad Kiel
Sabine Wegener - A. S. / E. O. / Else Gloeden
Mark Welte - Friedhelm Hess
Steffen Wenz - Jürgen Illmer
Ulrich Wildgruber - Otto Griebel / Hans Lill
Stefan Wilkening - Fritz Rolle
Maria Wimmer - Ricarda Huch
Christoph Zapatka - Ein Regisseur / Romanist
Regine Zimmermann - Edelgard S.
Andreas Zimmermann - Herrmann Steinthal / Edzart Timme
Christian Brückner - Synchronsprecher diverser russischer und englischer Texte
Außerdem wirkten mit:
Michael Altmann
Hermann Beyer
Thessy Kuhls
u. a.

Ton und Schnitt: Helmuth Schick und Gerlind Raue
Aufnahmeleitung und Regieassistenz: Christoph Müller
Besetzungsbüro: Gudrun Eggert, Jutta Rebholz
Redaktionelle Mitarbeit und Recherche: Manfred Hess
Redaktionelle Bearbeitung Booklet: Antje Kell
Redaktionsassistenz: Simone Neteler, Jenny Allmendinger, Martin Knackstedt, Hartwig Tegeler
Sekretariat: Jutta Neubauer
Übersetzungen: Irmgard Buggert-Fehn, Gisela Erbslöh-Schlichting, Dieter Hildebrandt, Herbert Schuster, Alexander Stützer
Dramaturgie und Gesamtleitung: Christoph Buggert

Produktion: Hessischer Rundfunk / Bayerischer Rundfunk / Südwestfunk, heute: Südwestrundfunk / Norddeutscher Rundfunk, 1995

Covergestaltung: Elisabeth Roth, München
Gespräch mit Walter Kemposwki: Michael Hess
Photo Walter Kempowski: © SV Bilderdienst
Photo Walter Adler © Betty Pabst


Walter Kempowski (1929-2007) dürfte unter anderem wegen seines Mammutprojekts "Das Echolot" in Erinnerung bleiben, in dem er - aufgeteilt in vier Teile - einen Überblick über die Stimmung in der Bevölkerung während des Zweiten Weltkriegs gab. Dafür sammelte er eine nahezu unüberschaubare Menge an Textmaterial, an Briefen und Veröffentlichungen aus dieser Zeit, griff sich markante Stellen heraus, sortierte diese chronologisch und brachte sie in eine collagenhafte Form. "Ein kollektives Tagebuch" lautete dementsprechend der Untertitel des "Echolots". Hier standen Einträge von überzeugen Anhängern des Nationalsozialismus' Seite an Seite mit Briefen oder Tagebucheinträgen von Ausgebombten, Zweiflern, Soldaten, Frauen, Kindern, aber auch Angehörigen der Führungsriege selbst.
Wenn man so will, liegen der "Klangcollage" "Der Krieg geht zu Ende" zwei Bände des "Echolots" zugrunde, nämlich der zweite, der sich mit den Ereignissen im Januar und Februar 1945 auseinandersetzt sowie dem zum Zeitpunkt der Hörspielproduktion noch nicht erschienenen vierten Teil, der die Monate März bis Mai 1945 umfaßt. Der vierte Band "Abgesang '45" erschien 2005 und dürfte wahrscheinlich der Grund für die Veröffentlichung auf CD sein.
Wie auch das "Echolot" hat "Der Krieg geht zu Ende" keine eigentliche Handlung, sondern besteht vorrangig aus Kommentaren auf die damals aktuellen Ereignisse in Deutschland. Durch die Augen der Kriegsopfer, der Verantwortlichen, Soldaten und Regierung wirft man einen Blick auf das Geschehen, bekommt das Absurde, aber auch den Schrecken und die Angst des Krieges direkt zu spüren, die Hoffnung auf Frieden oder auf den Endsieg, die Naivität einiger Menschen und den Zynismus anderer.
Es ist ein epochales Werk geworden, das sicher schwierig durchzuhalten ist, aber auf der anderen Seite eine enorme Bereicherung darstellt. Zum Leben erweckte Geschichte, die ihre Quelle nicht in einem Geschichtsbuch, sondern in der damaligen Zeit selbst hat.
Beeindruckendes und bedrückendes Feature. Eine klare Empfehlung.
Email an Anbieter schicken
 
Gespeichert: 13.06.2010
  0 0 9728
Hinweise für sicheres Handeln | Inserat melden
Der Krieg geht zu Ende


Bewertungen und Kommentare
 
Dieses Sammelobjekt hat noch keine Kommentare oder Bewertungen erhalten.

Neuen Kommentar schreiben
 
Damit Du ein Sammelobjekt bewerten, bzw. kommentieren kannst, benötigst Du zunächst ein kostenloses Benutzerkonto, über welches Du unsere Sammler-Community nutzen kannst, als auch Anzeigen in unserem Kleinanzeigenmarkt aufgeben kannst.

Hier Gratis REGISTRIEREN oder hier EINLOGGEN!
Nachricht schreiben
 
Anfrage zu: Der Krieg geht zu Ende
Dein Name: *
Email-Adresse: *
Deine Nachricht:
Sicherheitscode:
Bitte den links angezeigten Sicherheitscode eingeben.
(Groß-, Kleinschreibung beachten!)

Ich bestätige hiermit die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelesen zu haben
und diese auch zu akzeptieren.

Ich bestätige hiermit die Datenschutzerklärung gelesen zu haben.
Ich bin damit gemäß DSGVO Artikel 13 über die Datenverarbeitungen und meine Rechte informiert.

Passend zum Thema:
Ähnliche Inserate
PRÄSENTIERE
Europa - Die Originale (56): Der kleine Muck
Gesamtzeit: 32:28 Trackanzahl: 10 Veröffentlichung: 1967 Best.-Nr.: 88697 26891 2 Europa / Sony BMG [01] Schweres Schicksal (3:33) [02] Hunger und Müdigkeit (5:19) [03] Versprochener Lohn (3:00) [04] Seltsamer Traum (2:27) [05] Hohn und Spott (3:29) [06] Kostbare Last (2:34) [07] Auf frischer Tat ertappt (2:08) [08] Köstliche Feigen (3:32) [09] Besondere Gnade,...
 
26.04.2009

Skywise aus Deutschland Privatsammler

PRÄSENTIERE
Die Klassik-Sammlung (058): Beethoven - Werke der Reife
Gesamtzeit: 66:22 Trackanzahl: 8 Veröffentlichung: 1995 Best.-Nr.: KS C 058 Point Classics / DeAgostini [01] Fidelio-Ouvertüre op. 72b (6:19) Süddeutsche Philharmonie Alfred Scholz - Dirigent Klavierkonzert Nr. 3 c-moll op. 37 [02] Allegro con brio (17:02) [03] Largo (9:45) [04] Rondo: Allegro (8:59) Radiosymphonieorchester Ljubljana Anton Nanut - Dirigent Dubravka Tomsic - Klavier Sonate für,...
 
17.02.2008

Skywise aus Deutschland Privatsammler

PRÄSENTIERE
Sunshine Paradise
Doppel-CD Gesamtzeit: 65:29 (CD 1), 61.20 (CD 2) Trackanzahl: 16 (CD 1), 16 (CD 2) Veröffentlichung: 1995 Best.-Nr.: 525 375-2 Polydor CD 1 [01] Mory Kante: Yé Ké Yé Ké (Kante) (3:59) [02] Barry White: You're My First, My Last, My Everything (White / Sepe / Radeliffo) (4:31) [03],...
 
21.05.2009

Skywise aus Deutschland Privatsammler

PRÄSENTIERE
Jan Tenner (22): Planet der 1000 Wunder
Gesamtzeit: 42:03 Trackanzahl: 9 Veröffentlichung: 2006 [Erstveröffentlichung bei Kiosk: 1985] Best.-Nr.: 895722-311/PC184 KIDDINX / vghaudio [01] (keine Titelangabe) (0:20) [02] (keine Titelangabe) (0:44) [03] (keine Titelangabe) (4:28) [04] (keine Titelangabe) (6:06) [05] (keine Titelangabe) (6:46) [06] (keine Titelangabe) (5:44) [07] (keine Titelangabe) (5:45) [08] (keine Titelangabe) (4:11) [09] (keine Titelangabe) (7:53) Besetzung: Ulli Herzog -,...
 
24.07.2010

Skywise aus Deutschland Privatsammler

PRÄSENTIERE
Der Herr der Ringe
10fach CD Gesamtzeit: 72:58 (CD 01), 68:41 (CD 02), 67:19 (CD 03), 71:55 (CD 04), 72:36 (CD 05), 72:25 (CD 06), 69:24 (CD 07), 73:56 (CD 08), 71:48 (CD 09), 73:54 (CD 10) Trackanzahl: 04 (CD 01), 04 (CD 02), 04 (CD,...
 
13.02.2005

Skywise aus Deutschland Privatsammler

Startseite CDs Literatur Nächste Anzeige: [\'Europa Neon-Gruselserie\'] (11): Der Pakt mit dem Teufel Nächste Anzeige

Impressum | Allgemeine Geschäftsbedingungen | Datenschutz